• Mobil 0178 7322268 | mail@energy-works.eu

Shiatsu

Japanische Akupressur
Shiatsu (japan. „shi = Finger und „atsu“ = Druck) ist eine eigenständige Form der ganzheitlichen Körperarbeit. Es beinhaltet verschiedene Formen der energetischen Körperarbeit und manuelle Behandlungsmethoden. Darüber hinaus schließt Shiatsu auch Fragen der Lebensführung, Ernährung und Do-In Übungen im Sinne der Traditionellen chinesischen Medizin mit ein.

In der Vorstellung der östlichen Medizin durchfließt ein Strom von Lebensenergie den Körper und versorgt alle Zellen und Organe mit Kraft und Leben. Wenn dieser Fluss harmonisch fließt, dann sind wir gesund und fühlen uns wohl. Dort, wo die Lebensenergie, japanisch „ki“ , nicht fließt, können Probleme auftreten.

Ursprung:
Shiatsu hat seinen Ursprung in fernöstlichen Heilmethoden, deren Grundlage die Vorstellung der Existenz einer allen Lebewesen innewohnenden, dynamischen Lebensenergie (Qi) ist. Shiatsu ist dabei auch von westlichen Gesundheitskonzepten beeinflusst, die sich an einer ganzheitlichen Betrachtung des Menschen orientieren. In diesem Sinne entspricht Gesundheit und Wohlbefinden eines Menschen dem Zustand harmonisch-dynamischer Ausgewogenheit seiner Körper-Seele-Geit-Einheit.
Ich arbeite nach dem Zen-Shiatsu nach Shizuto Masunaga, der Shiatsu mit der modernen Psychologie und Physiologie sowie der Philosophie dess Zen-Buddhismus verbindet.

Ich kann Sie im Sinne der Prävention bei folgenden Indikationen unterstützen:
– Nervosität, Stress, innere Unruhe
– Erschöpfung
– Schlafqualität
– Gesundheitsvorsorge
-Wohlbefinden

Behandlungsablauf:
Nach einem Vorgespräch arbeitet die Behandlerin mit gezielter, einfühlsamer Massage und Dehnungen am Meridiansystem, den Energielaufbahnen des Körpers. Ziel ist es, die Energie wieder zu ihrem natürlichen Fluss anzuregen, so dass die Muskeln und der Geist entspannen können und die Selbstheilungskräfte des Körpers wieder aktiv werden können.
Im Abschlussgespräch wird die Behandlung reflektiert und die nächsten Schritte besprochen.
Die Behandlung erfolgt bekleidet (bequeme Freizeitkleidung), traditionell auf dem Boden auf einer Matte.
Bestimmte Behandlungen können auch auf der Liege stattfinden.
Die Dauer einer Behandlung ist in der Regel 60 Minuten. Beim Ersttermin und speziellen Behandlungsmethoden auch 90 Minuten.

Wirkung:
Die Behandlung wird von den Klienten/-innen sehr unterschiedlich erlebt. Meist tritt eine wohlige Entspannung ein, manchmal geht mit der Regulierung auch eine Aktivierung einher – je nachdem was der Körper braucht.

Kontraindikationen:
– Einnahme von Blutverdünnern
– fiebrige Erkrankungen
– Infektionskrankheiten
– direkt nach Operationen/Verletzungen
– offene Wunden/Entzündungen
– Bluthochdruck
– kürzlicher Herzinfarkt
– Krebs
– Thomboseneigung
– schwere psychische Erkrankungen
– Borderline-Syndrom
– Osteoporose
– Lähmungen
Schwangerschaft: hier führe ich keine Behandlung durch.

Bei Unklarheit sprechen Sie mich gerne an!

Die Internetseite verwendet teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies werden auf Ihrem Rechner abgelegt und von Ihrem Browser gespeichert.